Trusted Shop
Warenkorb

Matratzen

(32)
Absteigend sortieren
  • Grafenfels Weiss Kaltschaummatratze Siegel
    statt 339 €
    ab
    278,99 €
    • 7-Zonen-Matratze für jede Schlafposition
    • 21 cm Gesamthöhe für bequemes Aufstehen
    • Belastbarer und langlebiger Kern
  • f.a.n. Climasan KS Kaltschaummatratze
    statt 199,90 €
    ab
    119 €
    • Belastbarer Kern mit 7 Liegezonen
    • 14 cm Höhe ideal für flache Bettgestelle
    • Hygiene-Bezug für Hausstaub-Allergiker
  • Malie Winner 7-Zonen-Kaltschaummatratze
    statt 226 €
    ab
    128,99 €
    • Punktgenaue Körperanpassung auf 7 Liegezonen
    • Weiche Matratze für jede Liegeposition
    • 12 cm hoch und ideal bei flachen Bettgestellen
  • Matratzenheld Gästematratze KS Merlin
    ab
    49,95 €
    • Preiswerte Gästematratze von 13 cm Höhe
    • Passt in alle flachen Bettgestelle
    • Für gelegentlichen Gebrauch ideal
  • Breckle Pekka Kaltschaummatratze
    ab
    169,99 €
    • 7-Zonen Matratze mit 17 cm Gesamthöhe
    • Speziell für Seitenschläfer konstruiert
    • Mit waschbarem Mikrofaser-Bezug
  • Badenia Trendline BT 120 Tonnentaschenfederkern-Matratze
    ab
    139,99 €
    • 7-Zonen TTFK-Matratze mit 260 Federn
    • Komfortable Höhe von 16 cm
    • Weiches Liegegefühl für Personen bis 90 kg
  • Matratzenheld 3D-Gelschaummatratze Herkules
    statt 199,95 €
    ab
    189,95 €
    • 7-Zonen-Kern mit druckentlastender Auflage
    • Druckentlastung in Seiten- und Rückenlage
    • 18 cm hoch und bis 120 kg belastbar
  • Breckle Arik Bonnellfederkernmatratze
    ab
    129,99 €
    • Flächenelastischer Kern mit 19 cm Höhe
    • Stabile Bauweise bis 110 kg belastbar
    • Für Bauch- und Rückenschläfer
  • Matratzenheld Kaltschaummatratze Artus
    statt 149,95 €
    ab
    139,95 €
    • Weiche 7-Zonen-Matratze bis 120 kg belastbar
    • Genaue Anpassung in Seiten- und Rückenlage
    • Langlebiger Kern von 16 cm Höhe
  • Malie Wismar Kaltschaummatratze
    ab
    139 €
    • 7 Liegezonen passen sich dem Körper genau an
    • Feste Matratze für Rücken- und Bauchschläfer
    • Insgesamt 15 cm hoch
  • Hn8 TFK-Wendematratze
    ab
    169,99 €
    • Feste Matratze für Bauch- und Rückenschläfer
    • 300 einzelne Taschenfedern mit 5 Liegezonen
    • Komfortable Gesamthöhe von 19 cm
  • Breckle TFK 300 Basic Taschenfederkernmatratze H2
    ab
    159,99 €
    • 20 cm hohe Matratze mit 7 Liegezonen
    • Angenehm kühles, trockenes Bettklima
    • Mittelfester Kern für alle Schlafpositionen
  • Breckle Viscomatratze Poly
    ab
    189,99 €
    • Genaue Anpassung in 7 Liegezonen
    • Ideal für Seiten- und Rückenschläfer
    • Komfortable Höhe von 21 cm
  • Bemanova Finessa 200 S Komfortschaummatratze
    statt 179 €
    ab
    128,99 €
    • Punktelastischer Kern mit 7 Liegezonen
    • Gesamthöhe von 16 cm
    • Für alle Schlafpositionen geeignet
  • f.a.n. Cumulus Plus T Tonnentaschenfederkern-Matratze
    statt 399,90 €
    ab
    168 €
    • 7 Zonen für genaue Körperanpassung
    • Höhe von 22 cm erleichtert das Aufstehen
    • Belastbarer Kern für Personen bis 140 kg
  • Murmelland Cellflex Fresh Kaltschaummatratze
    statt 319 €
    ab
    199 €
    • 7-Zonen-Kaltschaummatratze mit 18 cm Höhe
    • Spezielle Schulterzone ideal für Seitenschläfer
    • Made in Germany
  • f.a.n. Cumulus Med KS Komfortschaummatratze
    statt 399 €
    ab
    229 €
    • 7 Zonen Matratze ideal für Seitenschläfer
    • Höhe von 22 cm erleichtert das Aufstehen
    • Waschbarer Bezug
  • Breckle Iver Bonnellfederkernmatratze Kernschnitt
    ab
    119,99 €
    • Flächenelastischer Kern mit 18 cm Höhe
    • Festes, leicht federndes Liegegefühl
    • Für Bauch- und Rückenschläfer
  •  Matratzenheld Easy-Wave Kaltschaummatratze Aladin
    statt 99,95 €
    ab
    89,95 €
    • Punktelastischer Kern mit 7 Liegezonen
    • Feste Matratze für Rücken- und Bauchschläfer
    • 16 cm hoch und bis 120 kg belastbar
  • Matratzenheld Bodyfine-Gelschaummatratze Odysseus
    statt 149,95 €
    ab
    139,95 €
    • 7-Zonen-Kern mit druckentlastender Auflage
    • Wirkt Verspannungen entgegen
    • 16 cm hoch und bis 120 kg belastbar
  • Breckle Varg Tonnentaschenfederkern-Matratze
    ab
    169,99 €
    • 19 cm Matratze mit 396 Sprungfedern
    • 7 ergonomische Liegezonen
    • Körperanpassung in allen Schlafpositionen
  • BeCo Beddy Plus Komfortschaummatratze
    statt 199 €
    ab
    179,99 €
    • Punktelastischer Kern mit 7 Zonen
    • Kernhöhe mit Bezug 18 cm
    • Für alle Schlafpositionen
  • f.a.n. Vital KS kaltschaummatratze
    statt 299,90 €
    ab
    154 €
    • 17 cm hohe Matratze mit 7 Liegezonen
    • Atmungsaktiver Bezug für Hausstauballergiker
    • Bequem in jeder Schlafposition
  •  Malie Jupiter Tonnentaschenfederkern-Matratze
    statt 194 €
    ab
    179,99 €
    • 7 Zonen auf jede Körperpartie abgestimmt
    • Für alle Liegepositionen geeignet
    • Komfortable Gesamthöhe von 17 cm
  • f.a.n. Multiplus T Tonnentaschenfederkern-Matratze
    statt 249,90 €
    ab
    169,99 €
    • Feste Liegefläche mit 7 ergonomischen Zonen
    • 286 Federn im Kern für genaue Anpassung
    • Gesamthöhe von 17 cm
  • purodorm Brava Komfortschaummatratze
    ab
    189,99 €
    • Ergonomische 7-Zonen-Matratze von 17 cm Höhe
    • Festes Liegegefühl für alle Schlafpositionen
    • Regelmäßiges Wenden erhöht die Haltbarkeit
  •  Malie Meteor Bonnellfederkernmatratze
    ab
    169,99 €
    • Langlebiger Kern von 15 cm Höhe
    • Wendematratze mit Sommer- und Winterseite
    • Ideal für Bauch- und Rückenschläfer
  • purodorm Ibiza Tonnentaschenfederkern-Matratze
    ab
    199,99 €
    • 7-Zonen-Kern für Bauch- und Rückenschläfer
    • 19 cm Höhe erleichtert das Aufstehen
    • Kühles Bettklima und festes Liegegefühl
  • Bemanova Finessa 140 BFK Federkernmatratze
    statt 249 €
    ab
    158,99 €
    • Flächenelastischer Kern bis 110 kg belastbar
    • Höhe von 22 cm erleichtert das Aufstehen
    • Für Bauch- und Rückenschläfer
  • f.a.n. ProAktiv T Tonnentaschenfederkern-Matratze
    statt 299,90 €
    ab
    179,99 €
    • Genaue Körperanpassung in 7 Zonen
    • Kochfester Bezug ideal für Allergiker
    • Gesamthöhe von 19 cm
  • Was Du beim Matratzen kaufen beachten musst

    Wenn Du Matratzen günstig kaufst, solltest Du trotzdem auf hervorragender Qualität bestehen. Die richtige Schlafunterlage auszuwählen ist eigentlich nicht schwierig, denn es kommt primär auf Körpergewicht, Gebrauchsdauer und persönliche Vorlieben an. Ob Matratzen Outlet, Ladengeschäft oder online kaufen: mehrere Wochen probeschlafen zeigt, ob die Matratze wirklich zu Dir passt. Die Matratzen Angebote sind vielfältig und im Grunde gibt es „die beste Matratzen” nicht. Das Beste ist das, was zu Dir passt. Leichte Personen ohne Rückenprobleme können Matratzen billig kaufen, weil sie dem Material nur wenig abverlangen. Wer groß, schwer oder Schmerzpatient ist, muss eher auf Qualität achten, kann aber im Matratzen-Sale ein Schnäppchen machen. Günstige Matratzen können Dir eine erholsame Nachtruhe bieten, wenn Du weißt, welche Eigenschaften für Dich besonders relevant sind. Wir erklären Dir, woran Du Qualität erkennen kannst, wenn Du online nach günstigen Matratzen suchst.

    Matratze kaufen: diese Matratzenarten gibt es

    Jeder Matratzen Shop hält eine große Auswahl bereit und meistens stellt sich zuerst die Frage, ob Du Dich für eine Kaltschaum- oder Federkernmatratze entscheiden solltest. Preislich gibt es kaum Unterschiede, in beiden Kategorien gibt es gute, günstige Matratzen. Die Liegequalität von Taschenfedern oder Schaum ist ähnlich, trotzdem bieten beide Matratzenarten Vor- und Nachteile.

    Kaltschaummatratzen

    Der Vorteil von Schaummatratzen ist ihre Vielfalt. Kaltschaum lässt sich hervorragend bearbeiten und unterschiedliche Schnitttechniken erlauben es, den Matratzen verschiedene Liegeeigenschaften zu verleihen. Bei Druck gibt die Kaltschaummatratze punktelastisch nach und passt sich an Deine Körperform an. Auch günstige Matratzen aus Kaltschaum haben diese Eigenschaft und je nach Qualität des Schaumes, bleibt der Komfort länger erhalten. Wenn Dir nachts schnell kalt wird, eignet sich eine Kaltschaummatratze am besten, denn das Material wirkt von Natur aus wärmedämmend. Gute Matratzen aus Kaltschaum sind sehr flexibel und können auch für extrem verstellbare Lattenroste verwendet werden. Sie passen sich an ein erhöhtes Kopf- oder Fußteil perfekt an und können auch dauerhaft in dieser Position bleiben.

    Günstige Matratzen aus Komfortschaum

    Wenn Du Matratzen günstig kaufen möchtest, stellt Komfortschaum eine attraktive Alternative zum Kaltschaum dar. Anpassungsfähigkeit und Haltbarkeit sind fast genauso gut, wie bei Kaltschaummatratzen. Einzig bei sehr hohem Übergewicht oder medizinischen Problemen kann ein sehr hochwertiger Kaltschaum von Vorteil sein. Natürlich gibt es auch sehr hochwertige Komfortschaummatratzen, die immer noch günstiger sind als Kaltschaum. Ein großer Vorteil der Komfortschaummatratze ist ihre offenporige Struktur, durch die der Matratzenkern immer gut belüftet wird. Das hält die Matratze angenehm kühl und trocken. Gleichzeitig isoliert der Schaum, sodass Du auch in kalten Winternächten nicht frieren musst.

    Taschenfederkernmatratze, Tonnentaschenfederkernmatratze und Bonellfederkern

    Matratzen mit Federkern sind ein beliebter Klassiker, den es in 3 verschiedenen Varianten gibt. Bonellfederkerne sind extrem belastbar, denn die Sprungfedern sind miteinander verbunden und verteilen das Körpergewicht. Daraus ergibt sich ein flächenelastisches Liegegefühl, ähnlich einer Hängematte. In Boxspringbetten wird der Bonellfederkern anstelle eines Lattenrostes verwendet. Inzwischen sind Taschenfederkernmatratzen oder Tonnentaschenfederkernmatratzen beliebter, weil sie eine punktelastische Liegefläche haben. Bei diesen Modellen stehen die Sprungfedern einzeln und geben punktgenau nach, ähnlich einer Schaummatratze. Die teureren Tonnentaschenfedern sind bauchig geformt, wodurch sie belastbarer und flexibler sind als normale Taschenfedern. Durch den offenen Kern können sich Wärme und Feuchtigkeit nicht im Inneren von Federmatratzen stauen, was für ein frisches Bettklima sorgt. Darum sind Matratzen mit Federkern perfekt für Menschen, denen im Schlaf schnell warm wird. Ein Nachteil ist, dass die Taschenfederkernmatratze nur bedingt für verstellbare Lattenroste geeignet ist. Wer öfter mit erhöhtem Kopfteil schläft, verschleißt eine Matratze mit Taschenfedern schneller als eine Schaummatratze.

    So wählst Du den richtigen Matratzen Härtegrad

    Nachdem Du Dich für eine Matratze entschieden hast, musst Du noch den richtigen Härtegrad auswählen. Schließlich sind Matratzen Härtegrade entscheidend für den Liegekomfort. Bei einer zu weichen Liegefläche hängt der Rücken durch, ist die Unterlage zu fest, verdreht sich automatisch die Wirbelsäule. Welcher Matratzen-Härtegrad der richtige ist, hängt von Deinem Körpergewicht ab:

    • H1 bis 60 kg
    • H2 bis 80 kg
    • H3 bis 100/110 kg
    • H4 bis 130/140 kg
    • H5 ab 130 kg

    Bei diesen Angaben handelt es sich um Richtwerte, welche Härtegrade Matratzen konkret haben, entscheiden die Hersteller. Genaue Angaben zu den Härtegraden bei Matratzen findest Du im Produkt selbst. Wenn Dein Körpergewicht sehr nahe an der Grenze zwischen zwei Härtegraden liegt, kommt es dagegen auf Deine persönliche Vorlieben an. Wer gerne eine feste Liegefläche hat, wählt einen höheren Härtegrad, andernfalls solltest Du einen niedrigeren Matratzen-Härtegrad wählen. Feste Matratzen sind nicht generell besser als weiche! Je älter wir werden, desto weicher sollte die Matratze sein.

    Gute Matratzen mit Liegezonen

    Ob Du dich für ein Luxus-Modell oder einen Preis-Knaller entscheidest, heutzutage haben fast alle Matratzen Liegezonen, die für bessere Körperanpassung sorgen sollen. Bei Federkernmatratzen werden die Zonen durch unterschiedlich nachgiebige Sprungfedern, bei Schaummatratzen durch bestimmte Kernschnitte erzeugt. 3, 5 oder 7 Zonen haben fast alle Matratzen. Damit man sich das Kopfende der Matratze aussuchen kann, sind die Zonen nach oben und unten hin gleich. Ob eine Matratze 5 oder 7 Zonen hat, sagt nichts über deren Qualität aus, denn es kommt vor allem auf die Mittel-, Becken- und Schulterzone an. Die feste Mittelzone bietet der Wirbelsäule Halt, egal in welcher Position Du schläfst. Zonen für Schultern oder Becken sind weicher, damit sie diese Körperbereiche besser aufnehmen können. Vor allem in Seiten- und Rückenlage sind die Zonen Voraussetzung dafür, dass die Wirbelsäule ergonomisch korrekt liegt. Alle weiteren Zonen dienen eher der Feinabstimmung und stützen Kopf, Nacken und Beine.

    Matratzen passend zur Schlafposition

    Jeder Mensch bewegt sich im Schlaf, aber genauso hat jeder eine bevorzugte Liegeposition, die er beim Einschlafen oder Aufwachen einnimmt. Ob Du Seitenschläfer, Bauchschläfer oder Rückenschläfer bist, sollte beim Matratzen kaufen mit bedacht werden. Seitenschläfer brauchen eine Federkernmatratze oder Kaltschaummatratze mit guter Zonierung. Wenn Du sehr empfindliche oder breite Schultern hast, ist eine Schulterkomfortzone empfehlenswert. Rückenschläfer müssen vor allem am Gesäß gut einsinken können, während der Rücken fest gestützt wird. So liegen sie nicht im Hohlkreuz. Bauchschläfer benötigen eher eine feste Matratze, bei der sie nicht am Rücken durchhängen. Die Zonierung ist hier nebensächlich, wichtig ist eine gute Punktelastizität. Wenn Bauchschläfer Matratzen online bestellen, sollten sie gleich noch ein extra flaches Kopfkissen dazu nehmen.

    So erkennen Sie die besten Matratzen

    Wenn Du eine eine günstige Matratzen kaufen möchtest, kannst Du trotzdem auf Qualität achten, die mit ein wenig Grundwissen leicht zu erkennen ist. Bei Schaummatratzen kommt es zum Beispiel auf das Raumgewicht an, das die Materialdichte beschreibt. Je höher diese Dichte ist, desto anpassungsfähiger und langlebiger ist die Matratze. Gute Komfortschaummatratzen fangen bei einem Raumgewicht von 25 an. Kaltschaummatratzen sollten etwa ein Raumgewicht von 30 haben. Bei Taschenfederkernmatratzen kommt es auf die Anzahl der Federn an. Hier gilt: viel hilft viel. Bei 450 Federn in einer Matratze 90x200 beginnt gute Qualität. Auch die Gangzahl, also die Anzahl der Windungen sollte so hoch wie möglich sein, wobei 5 bis 6 Windungen ideal sind. Auf Qualität müssen vor allem ältere Personen, Menschen mit hohem Körpergewicht oder diejenigen achten, die bereits unter Rückenbeschwerden leiden. Die Höhe von Matratzen verbessert die Liegeeigenschaften ebenfalls, weil Du dann tiefer einsinken kannst. 20 cm Höhe oder mehr sind ideal, wenn es weniger ist, brauchst Du zusätzlich einen guten Lattenrost.

    Matratzen online kaufen und richtig pflegen

    Eigentlich kann man gute, günstige Matratzen 5, 7 oder sogar 10 Jahre lang benutzen. Meistens bekommen billige Matratzen schneller Liegekuhlen, wenn das Raumgewicht sehr niedrig ist. Mit etwas Pflege kannst Du aber die Lebensdauer jeder Matratze zusätzlich verlängern.

    Matratze reinigen

    Der Kern ist ohne professionelle Hilfe nicht zu reinigen, aber das ist auch nicht nötig. Milben, Bakterien und Schmutz sammeln sich eher im Bezug. Bei den meisten Modellen lässt sich daher der Bezug abnehmen und waschen. Achte unbedingt auf die Reinigungshinweise, denn nicht jeder Bezug ist kochfest! Die meisten Matratzenbezüge sind bei 60 °C waschbar. Besser sind Textilien, die bei 95 °C waschbar sind, weil definitiv allen Schädlingen der Gar ausgemacht wird. Allergiker sollten von nicht waschbaren oder nicht kochfesten Bezügen die Finger lassen.

    Warum muss man Matratzen wenden?

    Wenn möglich, solltest Du auch deiner Matratzen ab und zu Erholung gönnen, indem Du sie drehst oder wendest. So werden Schaum oder Federkern durch regelmäßiges Wenden nicht einseitig belastet und die Liegequalität bleibt länger erhalten. Wenn Deine Matratze eine Auflage aus Gel- oder Viscoschaum hat, solltest Du sie aber nicht wenden, weil diese weichen Schäume den direkten Kontakt mit dem Lattenrost nicht gut vertragen. An der Seite des Matratzenbezuges befinden sich ein oder zwei stabile Griffe zum Wenden. Lass Dir bei schweren Matratzen zusätzlich lieber von einer zweiten Person helfen.

    Schimmel auf der Matratze

    Falls Deine Matratze auf dem Boden oder einer geschlossenen Fläche liegt, wird sie von unten nicht belüftet. Kommen dann noch ein feuchtes Schlafzimmer und Nachtschweiß dazu, entstehen schnell Stockflecken oder Schimmel. Einzelne Flecken kannst Du meist mit Hausmittelchen wie Backpulver, Salz oder Zitronensaft entfernen. Auch chemische Schimmelmittel sind für die Bezüge kein Problem. Bei großen Schimmelflecken, muss die Matratze allerdings ausgetauscht werden. Am besten verhinderst Du die Bildung von Schimmel, indem Du die Matratze auf einem Lattenrost lagerst. So wird die Matratze gut belüftet und Feuchtigkeit kann besser entweichen.