Trusted Shop
Warenkorb

Winterbettdecke

(14)
Absteigend sortieren
  • Dormiluna Luxus Princess Mikrofaser-Steppbett
    statt 89,90 €
    ab
    65,99 €
    • Atmungsaktive Mikrofaser-Füllung
    • Wärmeklasse 3, perfekt für den Winter
    • Fördert ein angenehm trockenes Bettklima
  • F.a.n. Bio Baumwolle Duo-Decke
    statt 89,90 €
    ab
    55,30 €
    • Winterdecke für Menschen mit Schwitzneigung
    • Voluminöse Füllung: 1300 g oder 1600 g
    • Aus reiner Bio-Baumwolle
  • Breckle Topcool Winter-Steppbett
    ab
    34,99 €
    • Atmungsaktive Faserdecke für den Winter
    • Angenehm bauschig & wärmend
    • Hohe Hygiene dank kochfester Materialien
  • Wendre 3 Sterne Microfaser Duo Bettdecke
    ab
    19,94 €
    • Günstige Winterdecke mit bauschiger Füllung
    • Kochfester Bezug: Ein Traum für Allergiker
    • Verhindert Wärme- und Feuchtigkeits-Stau
  • F.a.n. African Cotton Duo-Steppbett
    statt 89,90 €
    ab
    57,99 €
    • Angenehm wärmende, natürliche TENCEL-Füllung
    • Gute Klimatisierung, auch im Winter
    • Atmungsaktiver Baumwoll-Bezug
  • F.a.n. Medisan Sensitive Winterdecke
    statt 59,90 €
    ab
    43,99 €
    • Leichter Schlafkomfort für den Winter
    • Niedriges Füllgewicht von 1000 und 1200 g
    • Kochfester Bezug, ideal für Allergiker
  •  F.a.n. Medisan Duo-Steppbett
    statt 59,90 €
    ab
    40,99 €
    • Winterdecke mit Füllgewicht 1300 oder 1600 g
    • Kochfester Bezug für Allergiker
    • In Deutschland gefertigte Qualität
  • Breckle Traumbett Aloe Vera Steppbett
    ab
    32,99 €
    • Softes Ganzjahresbett mit Hohlfaser-Füllung
    • Mittlerer Wärmegrad bei Füllgewicht ab 1000g
    • Optimale Temperaturregulation
  • Dormiluna Body Soft Winter-Steppbett
    statt 47,90 €
    ab
    37,99 €
    • Anschmiegsame Winterdecke Wärmeklasse 3
    • Atmungsaktiv und Temperaturregulierend
    • Angenehm leicht mit Füllgewicht ab 1000 g
  • Breckle Wollbett Komfort Winterbettdecke
    ab
    46,99 €
    • Winterdecke mit natürlicher Schurwolle
    • Hoher Wärmegrad mit Füllgewicht ab 1500g
    • Befördert ein angenehm trockenes Bettklima
  •  F.a.n. Texas Duo-Steppbett
    statt 69,90 €
    ab
    46,99 €
    • Besonders bauschig mit Füllgewicht ab 1150 g
    • Mit temperaturregulierender Hohlfaser
    • Waschbar bis zu 60 °C und trocknergeeignet
  • F.a.n. Derby Duo-Steppbett Winterdecke
    statt 99,90 €
    ab
    66,99 €
    • Angenehm wärmende Wolldecke für den Winter
    • Antimilbenbehandlung: Allergikergeeignet
    • Atmungsaktiv & hohe Saugfähigkeit
  • Die richtige Winterbettdecke finden: Perfektes Bettklima für die kalte Jahreszeit

    Eine Winterbettdecke kommt zum Einsatz, wenn es nicht mehr so einfach ist, die Raumtemperatur des Schlafzimmers optimal zu regulieren. 16 bis 18 °C sind zum schlafen ideal, aber im Winter wird es schnell kälter, vor allem wenn Du bei offenem Fenster schlafen willst. Winterbettdecken sind dichter gefüllt als Übergangsdecken, sie entsprechen dem Wärmegrad 4 oder sogar Wärmeklasse 5. Winterbettdecken zeichnen sich durch ein hohes Füllgewicht aus und werden häufig mit Daunen oder Federn gefüllt. Extrawarm und herrlich kuschelig, mit einer Winterbettdecke werden auch Minusgrade erträglich.

    Optimale Temperierung im Winterbett

    Entscheidend für eine Winterbettdecke ist, dass sie ausreichend Wärme spendet und ein trockenes, gesundes Bettklima aufrechterhält. Ein Winterbett sollte die Luftzirkulation zwischen Schlafendem, Bettdecke und Schlafraum ermöglichen. So wird einerseits die Körperwärme konstant gehalten und andererseits überschüssige Wärme an die Umgebung abgeben. Eine Winterbettdecke verhindert so aktiv Wärmestau und hält trotzdem angenehm warm. Winterbettdecken müssen viel Feuchtigkeit aufnehmen können, ohne dass sie dabei klamm werden.Wenn Du regelmäßig schweißgebadet aufwachst, ist deine Decke möglicherweise zu dick oder nicht für deinen Schlafraum geeignet. Nicht jeder hat das gleiche Wärmebedürfnis. Während einige schon im Herbst die Daunenbettdecke brauchen, kommen andere auch in kalten Nächten mit einer Ganzjahresdecke aus.

    Welche Materialien eignen sich für Winterbettdecken?

    Winterbettdecken gibt es mit Daunen- oder Federfüllung, Tierhaarfüllung, Baumwollvlies oder mit synthetischen Materialien. Welches Material das beste ist, lässt sich nicht so leicht bestimmen, denn jede Füllung bringt andere Vorteile mit sich.

    Daunen- und Federfüllung: Das Gefieder von Gänsen und Enten hat sich langjährig als Füllmaterial bewährt, da es für Wärme- und Feuchtigkeitsregulation sorgt. Dabei verfügen Gänsedaunen über die beste Wärmeleistung im Verhältnis zu einem relativ leichten Gewicht. Je höher der Anteil von Federn ist, desto schwerer wird die Decke und die Isolation sinkt. Achten Sie darum auf einen möglichst hohen Daunenanteil. Die Füllmenge bei einem Wintersteppbett mit Wärmegrad 4 liegt zwischen 1000 und 1650 g. Daunen können gut Feuchtigkeit aufnehmen und sind besonders atmungsaktiv. So sorgen sie für die perfekte Mischung aus Wärme und Atmungsaktivität.

    Tierhaarfüllung: Auch Wolle, Cashmere oder Kamelhaare geben ihre natürliche Atmungsaktivität an den Schlafenden ab und erzeugen dabei eine angenehm wohlige Wärme. Sie können sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und Dir zu einem trockenen und gesunden Schlafklima verhelfen. Für Vielschwitzer und Allergiker eignen sich Bettdecken mit Tierhaarfüllung nur bedingt, denn viele Modelle sind nicht waschbar. Wolle oder Kamelhaar reinigt sich praktisch selbst, wenn es regelmäßig ausgelüftet wird. Decken mit Tierhaarfüllung liegen mit einer Füllmenge ab 1750 g etwas schwerer auf dem Körper als Daunendecken. Aber ihre klimatischen Eigenschaften sind unübertroffen.

    Synthetische Füllungen: Winterbettdecken können auch mit Mikrofaser-Kugeln oder -vlies gefüllt sein. Synthetische Füllungen bieten wie Daunen und Federn einen hohen Wärmegrad und sind dabei sehr leicht. Ein besonderer Vorteil ist die hohe Hygiene. Hochwertige Hohlfasern machen das Gewebe auch atmungsaktiv, sodass Du weniger stark schwitzt und Feuchtigkeit schnell abtransportiert wird. Viele Synthetikdecken sind mit einer speziellen Hygienebehandlung ausgestattet, sodass eine Ansiedlung von Milben und Bakterien verhindert wird. Nicht selten lassen sich Kunstfaserbettdecken bei Temperaturen bis 95 °C waschen. Vor allem Hausstauballergiker profitieren daher von einer Winterbettdecke aus synthetischen Materialien.

    Duo-Steppbett und extrawarme Winterdecken

    Bei einem Duo-Steppbett handelt es sich um eine Winterdecke, die von außen wie eine einzelne Decke erscheint, im Inneren aber aus zwei medium-dicht gefüllten (zwischen 500 und 700 g) Bettdecken besteht. Die beiden Decken werden dabei sicher aneinander genäht. Zwischen den zwei Decken entsteht eine schützende Luftschicht, die die Wärmeleistung der Decke steigert. Für sehr kälteempfindliche Schläfer oder Menschen, die auch im Winter mit offenem Fenster schlafen wollen, gibt es Winter-Steppbetten mit der Klassifizierung „extrawarm“. Hierbei handelt es sich um Winterdecken mit einem Füllgewicht ab ca.1200 g, die der Wärmeklasse 5 entsprechen.

    Wie Einschütte und Steppung die Winterbettdecke beeinflussen

    Auch das Material der Hülle oder Einschütte sollte atmungsaktiv sein, daher wird in der Regel auf Baumwolle, Viskose oder synthetische Funktionsmaterialien zurückgegriffen. Eine Winterbettdecke mit Mikrofaser-Bezug ist vor allem für Hausstauballergiker sinnvoll, weil sie kochfest gewaschen werden kann. Der Bezug rundet die Klimaeigenschaften der Decke ab, hat aber weniger Einfluss als die Füllung. Außerdem wird die Winterbettdecke noch mit Bettwäsche bezogen, bei der es wirklich auf das Hautgefühl ankommt. Die Einschütte sorgt dafür, dass das Füllmaterial schön gleichmäßig auf die gesamte Fläche der Decke verteilt bleibt und im Laufe der Nutzung nicht verrutscht. Dazu ist die Decke mit einer Steppung versehen.

    Karosteppung: Längs und quer eingenähte, schmale Stege verhindern, dass die Füllung verrutscht, lassen aber genug Raum, damit sich das Füllmaterial frei bewegen kann. Durch das Aufschütteln der Decke verteilt sich die Füllung gleichmäßig auf die gesamte Fläche des Steppbetts. So hast Du bei einer Winterdecke mit Karosteppung für viele Jahre eine funktionsfähige Decke.

    Kassettensteppung: Mittels der Kassettensteppung wird das Steppbett in beliebig viele, gleich große Carrés aufgeteilt. Die Kammern sind geschlossen, wodurch ein Verrutschen der Füllung verhindert wird. Um eine höhere Wärmeisolation zu ermöglichen, sind Innenstege (zwischen 2 bis 15 cm hoch) eingenäht. Die beiden Hälften der Einschütte liegen also nicht direkt aufeinander, sodass keine Kältebrücken entstehen können.

    Mit der richtigen Pflege bleibt das Winterbett lange erhalten

    Um die Lebensdauer Deiner Winterdecke zu erhöhen, solltest Du sie täglich lüften und die Decke mindestens einmal im Jahr waschen oder reinigen lassen. Die meisten Bettdecken lassen sich bei bis zu 60 °C in handelsüblichen Waschmaschinen waschen und sind trocknergeeignet. Vor allem Daunenbettdecken profitieren von einer sanften Trocknung, sollten aber nach der Reinigung noch einen Tag liegen, um ihre Bauschkraft zu regenerieren. Menschen mit einem sehr hohen Hygiene-Anspruch und Hausstauballergiker können auf spezielle Kunstfaserbettdecken zurückgreifen, die bei 95 °C gewaschen werden können.